Erfahrung in der Anwendung von PRP (Plated Rich Plasma) und ACP (autolog conditioniertes Plasma)

Die PRAXIS-diesportstrategen hat seit Jahren Erfahrung mit der Injektion von PRP (Platet Rich Plasma) und ACP (Autolog conditioniertes Plasma). Denn die Behandlung mit autologen Wachstumsfaktoren von Patienten mit orthopädischen/sportmedizinischen Erkrankungen und Verletzungen, gewinnt im konservativen wie auch im operativen Bereich immer mehr an Bedeutung. In der Literatur zeigt sich sowohl in Labor- und Tierversuchen als auch in klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen, dass durch die Applikation von autologen Plättenkonzentraten /Wachstumsfaktoren unterschiedliche Heilungs- und Aufbauprozesse positiv beeinflusst werden können.

Folgende Empfehlungen werden in der Literatur gegeben:

 

 

 

Quelle: Dr. Paul Klein

Read More

Schulterschmerzen: PRP (Platet Rich Plasma) repariert Einrisse der Rotatorenmanschette (Schulter)

Die Schulter wird durch die sog. Rotatorenmanschette zentriert. Die Rotatorenmanschette besteht aus 4 Muskeln mit ihren Sehnen.

M. Supraspinatus (Abspreizer der Schulter) M. infraspinatus (Außendreher der Schulter) M. subscapularis (Innendreher der Schulter) M. terres minor (Außenrotator und Schulter nach hinten Zieher)

Alle 4 Muskeln arbeiten zusammen und sind wichtig, um die Schulter zentriert zu führen und den Oberarmkopf bei der Abspreizung nach unten zu drücken. Die Schulter ist ein rein muskulär geführtes Gelenk. Aufgrund der stetigen Benutzung des Gelenkes und der degenerativen Veränderung kommt es häufig zu Dysfunktionen und kleinen Einrissen in den Sehnen, die dann Beschwerden verursachen. Früher wurde Kortison gespritzt, dies sollte heute nicht mehr durchgeführt werden, da es zusätzlich zu einer Schädigung der Sehne kommt. Wesentlich besser ist Ihr Eigenblut (Plated Rich Plasma PRP). PRP unterstützt die Zellproliferation (Zellneubildung), erhöht die Genexpression und die Synthese der Sehnenmatrix in den Sehnenzellen von der menschlichen Rotatorenmanschette. Dies wurde in der Studie: „Platelet-Rich Plasma Stimulates Cell Proliferation and Enhances Matrix Gene Expression and Synthesis in Tenocytes From Human Rotator Cuff Tendons With Degenerative Tears“ von Chris Hyunchul Jo,*et al gezeigt.

Read More

Tennisellenbogen (Epicondylopathia humeri radialis)

Die Injektion von Kortison (Kortikosteroiden) gehört zu den häufigsten Methoden bei der Diagnose Tennisellenbogen (Epicondypathia humeri radialis). Kortison soll dabei die eventuell vorhandene Entzündungsreaktion herabsetzen und die Beweglichkeit des Ellenbogen verbessern. Langzeitergebnisse lagen bis jetzt noch nicht vor, ob diese Therapieform sinnvoll ist. Coombes et al. haben sich diesem Thema gewidmet (JAMA 2013;309:461-469). Es wurde gezeigt, dass es zu einer höheren Redzidivrate  nach einem Jahr  bei Kortisoninjektionen kam, als bei Injektion mit einem Placebo. Dies könne  zum Teil damit zusammenhängen, dass die Epikondylopathie (Tennisellenbogen) keine entzündliche Komponenten aufweist, sodass auch theoretisch auch keine Grundlage für eine positive Kortikosteroidwirkung zu erwarten ist. Physiotherapie verschlechtert das Ergebnis nicht, zeigt aber auch keinen signifikanten Vorteil.

Fazit diesportstrategen: Keine Empfehlung von Kortison beim Tennisellenbogen und Golferellenbogen.

Read More

Standortänderung der PRAXIS-diesportstrategen

Die PRAXIS-diesportstrategen gibt bekannt, dass sie zum 10.03.2014 den Praxisstandort in der Südstadt aufgeben wird. Es erfolgte die Beantragung der Verlegung des Kassensitzes bei der KVN (Kassenärztlichen Vereinigung Hannovers) von der Mendelssohnstr. 26 A in die Calenberger Esplanade 2 in Hannover. Dies wird am 05.03.2014 im Zulassungsausschuss der KVN entschieden. Es erwartet Sie eine moderne und sportliche Praxis mit vielen Therapiemöglichkeiten in der Calenberger Esplanade. Sichern Sie sich eine neue Visitenkarte.

Bilder uns Eindrücke finden Sie auf der Homepage: www.praxis-diesportstrategen.de

Read More

Diesportstrategen in der 1. Handballbundesliga

Diesportstrategen werden ab der Saison 2013/2014 in der 1. Handballbundesliga DieRecken (TSV Hannover Burgdorf) mit betreuen. Der für diesportstrategen tätige Dr. med. Marcus Schönaich wird mit Herrn Dr. Jan Lübbersmeyer die Betreuung durchführen und qualitativ die sportmedizinische Versorgung verbessern. Wir freuen uns auf eine super Saison in der Bundesliga und Europaliga. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen von Christopher Nordmeyer (Trainer) und Benjamin Chatton (Geschäftsführer) und freuen uns auf die neue Aufgabe.

Read More