Als Rumpf wird der Körperteil bezeichnet der nicht zu den Extremitäten gehört. Der Rumpf spielt Aussicht diesportstrategen eine zentrale Rolle für die Ausübung des (Leistungs)-Sportes. Die so genannte Core Performance (Mark Verstegen)  wird mittlerweile im Leistungssport angewandt und ist für die Grundstabilität (Errichtung der Säule der Kraft) im Rumpfbereich notwendig und wichtig. Mehr dazu

+Brust

Der obere Rumpfabschnitt wird als Brust (Thorax) bezeichnet. Der knöcherne Brustkorb schützt die innen liegenden Organe (Herz, Lunge, et cetera) und besteht aus den Rippen und dem Brustbein. Mehr dazu

+Bauch

Der untere Rumpfabschnitt wird als Bauch (Abdomen) bezeichnet. Im Bauchbereich befinden sich ebenfalls wichtige zentrale Organe, die für die Sportmedizin nicht sehr entscheidend sind, aber aufgrund einer Dysfunktion im Bereich der Organe zu funktionellen Beschwerdebildern im Bereich des Rückens führen können. Mehr dazu

+Becken

Das Becken mit den beiden Hüftgelenken spielt im Bereich des Leistungssportes eine zentrale Rolle. Deswegen wird es von diesportstrategen bei jeder Untersuchung mit einbezogen, besonders wenn der Verdacht auf funktionelle Beschwerden im Bereich des Rückens oder der unteren Extremitäten vorliegt. Die anatomischen Grundkenntnisse sind ein Muss aus der Sicht diesportstrategenMehr dazu

Der Rücken setzt sich aus der Wirbelsäule und der Rumpfmuskulatur zusammen. Sportverletzungen nehmen häufig hier Ihren Ausgang. Deswegen gehört aus Sicht diesportstrategen die Untersuchung der Wirbelsäule zu jeder körperlichen Untersuchung, besonders bei funktionellen Beschwerdebildern. Mehr dazu